Fortbildungen

 

Der beste Schutz für Kinder und Jugendliche in Kindertagesstätten, Schulen und Internaten, aber auch in Familie und Freizeit sind Erwachsene, die aufmerksam und informiert sind. Die wissen, worauf man in einer Institution achten sollte und sich dort für Präventionsarbeit einsetzen. Zahlreiche Organisationen bieten seit vielen Jahren Fortbildungen im Bereich „Prävention von sexualisierter Gewalt“ an. Darunter sind Vereine, die auch in der Opferberatung tätig sind, aber auch zahlreiche andere Fachberatungsstellen.

Wir können Sie an dieser Stelle nur auf eine kleine Auswahl hinweisen, die jedoch erweitert wird. Kontaktadressen finden Sie unten.

 

Deutsche Bischofskonferenz organisiert Fortbildungstagung für kirchliche Mitarbeiter

Thema: „Opfergerechter Umgang mit Tätern“, 16. November 2012

Mit einer weiteren Fortbildungstagung hat die Deutsche Bischofskonferenz ihre Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen im kirchlichen Bereich fortgesetzt. Im Katholisch-Sozialen Institut in Bad Honnef trafen sich dazu mehr als 100 Teilnehmer zum Thema „Opfergerechter Umgang mit Tätern“. Zielgruppe der Veranstaltung waren Generalvikare, Personalverantwortliche sowie Missbrauchs- und Präventionsbeauftragte im kirchlichen Bereich.

Mehr Infos

 

Studientag an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen

Thema: „Sexueller Missbrauch – Fakten, Folgen, Fragen“, 28. Januar 2011


Studientag der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Kooperation mit dem AStA Sankt Georgen und dem Pädagogischen Zentrum der Bistümer im Lande Hessen.

Mehr Infos

 

Fortbildung des Katholischen Schulwerks in Bayern


Professionalität auf schwierigem Gebiet: Prävention Missbrauch – Bausteine I und II.

Ein überregionales Fortbildungsangebot des Katholischen Schulwerks in Bayern für Beratungs- und Verbindungslehrkräfte und weitere interessierte Lehrerinnen und Lehrer.

Baustein II - Mittwoch, 16. März, 15.30 Uhr bis Freitag, 18. März, ca. 16.00 Uhr

Baustein I - Dienstag, 2. Dezember 2010 bis Mittwoch, 3. Dezember 2010 jeweils von 9.30 bis 16.00 Uhr

Mehr Infos

 

 

Fachtagung für Trägerverantwortliche in Mainz

Prävention von sexualisierter Gewalt: Katholische Schulen und Internate in der Verantwortung, 12. November 2010

 

Eine Kooperationsveranstaltung der Kommission für Erziehung und Schule der Deutschen Bischofskonferenz, der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e. V. sowie des Erbacher Hofs, Akademie des Bistums Mainz.

Hinweis: Auch wenn die Fachtagung bereits stattgefunden hat, stehen die Vorträge der Referenten für Sie zum Herunterladen bereit.

Mehr Infos

 

 

Anbieter von Fortbildungen zum Thema Prävention

Hier finden Sie eine alphabetische Liste einiger Organisationen, die Fortbildungen rund um das Thema "sexualisierte Gewalt" anbieten.


Allerleirauh e. V.
Menckesallee 13
22089 Hamburg
Tel.: 040 / 298 344 83
Fax: 040 / 298 344 84
E-Mail

Angeboten werden u.a.:

  • Informationsveranstaltungen für pädagogische Fachkräfte
  • Veranstaltungen zum Thema „sexuell übergriffige Jugendliche“


AMYNA e. V.
Mariahilfplatz 9
2. Stock
81541 München
Tel.: 089 / 201 70 01
Fax: 089 / 201 10 95

Angeboten werden u.a.:

  • Teamfortbildungen in Kindergärten und anderen Kindertagesstätten im Bausteinsystem
  • Fortbildung von Lehrerkollegien in Grundschulen
  • Fortbildungen zum Thema „Missbrauch in Institutionen“


Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt Bonn e. V.
Wilhelmstraße 27
53111 Bonn
Tel.: 0228/ 63 55 24
Fax: 0228/ 69 78 05
E-Mail

Angeboten werden u.a.:

  • Spezielle Angebote für Grundschulen, z.B. Präventionsprojekt
  • „Kinder stark machen“ (3./4. Schuljahr)
  • Präventionsprojekt „Sexuelle Übergriffe im Internet/Chat“ (6./7. Klasse)
  • Interaktive Theaterworkshops „Mein Körper gehört mir“ für Schülerinnen und Schüler der 3./4. Klasse (Kooperationsprojekt mit der Theaterpädagogischen Werkstatt)
  • Präventionsarbeit zum sexuellen Missbrauch


Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention
bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e. V.

Mendelssohnstraße 17
40233 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 875 14 024
Fax:  0211 / 875 14 025
E-Mail

Die DGfPI bietet bundesweit interdisziplinäre Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zum Thema Kindesmisshandlung und -vernachlässigung an und ist eine der großen Fachberatungsstellen zu diesem Thema.


Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Sigmaringen e.V.
Bahnhofstr. 3
72488 Sigmaringen
Tel.: 0 75 71 / 68 30 28
Fax: 0 75 71 / 68 15 14
E-Mail

Präventionsprojekte für Kinder und Jugendliche vom Grundschulalter bis zum Gymnasium, die emotionale Kompetenz gegen Gewalt vermitteln. Da sexueller Missbrauch häufig bereits zwischen dem 5. und 10. Lebensjahr stattfindet, wendet sich das Präventionsprogramm gezielt schon an Grundschulen.


EigenSinn e. V.
Prävention von sexualisierter Gewalt an Mädchen und Jungen e.V.
Marktstraße 38
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 / 13 37 96
Fax: 0521 / 17 70 86
E-Mail

Angeboten werden u.a.:

  • Informationsveranstaltungen für Eltern
  • Fortbildungen für Fachkräfte (z.B. in Schulen, Kindertagesstätten, im heilpädagogischen Arbeitsfeld)


Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung Mainz (ILF)
Kötherhofstraße 4
55116 Mainz
Tel.: 06131 / 2845-0
Fax.: 06131 / 284525
E-Mail

Angeboten werden u.a. Fortbildungen zu den Themen:

  • „Sexuelle Übergriffe an Kindern“
  • „Wenn das Kindeswohl gefährdet ist“
  • “Sexualerziehung in der Grundschule“ (Seminar für Lehrerinnen und Lehrer)
  • Fortbildung: „Pädagogische Herausforderungen: Gewalt in der Familie – erkennen und handeln“ (Seminar für Lehrerinnen und Lehrer)
  • „Kein Kind beschämen… Menschenwürde und Scham“ Seminar für alle Schulformen sowie insbesondere für Grundschulen und Förderschulen, Verbindungslehrerinnen und -lehrer


I:P:Bm

Institut Psychologie und Bedrohungsmanagement
Intstitutsleitung: Dr. Jens Hoffmann
Postfach 11 07 02
64222 Darmstadt
Tel.: 06151 / 20213
Fax: 06151 / 20434
E-Mail

Zielgruppe der Seminare sind alle Berufskreise, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.
Angeboten werden z. B. Seminare zu den Themen:

  • Veranstaltungen zum Thema „sexuell übergriffige Jugendliche“
  • Sexueller Missbrauch und Kinderpornographie
  • Zertifikat „Präventionsmanager“ – Körperliche und sexuelle Gewalt gegen Kinder (I:P:Bm)

 

Katholisches Schulwerk in Bayern

Adolf-Kolping-Straße 4
80336 München
Tel.: 089 / 555 266
Fax: 089 / 555 378
E-Mail

Angeboten werden mehrtägige überregionale Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer.
Mehr Informationen

 

Pfiffigunde Heilbronn e. V.

Dammstr. 15
74076 Heilbronn
Tel.: 0 71 31/16 61 78
Fax: 0 71 31/77 29 22
E-Mail

Angeboten werden u.a.:

  • Weiterbildung zur Fachkraft für Prävention und Intervention bei sexuellem Missbrauch
  • Kompaktkurs Trauma und Trauma-Reaktionen
  • Ausbildung Echt-Stark-MultiplikatorIn
  • Selbstbehauptungskurse für Mädchen ab 6 Jahren


Wendepunkt e. V.
Beratungs- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen
Kronenstraße 14
79100 Freiburg
Tel.:0761 / 707 11 91
Fax: 0761 / 707 11 92

Angeboten werden:

  • Fortbildungen für Fachkräfte aus dem pädagogischen, psychologischen und rechtlichen Bereich
  • Präventionsseminare z.B. in Kindergärten und Grundschulen
  • Theaterworkshops
  • Fortbildungen für Eltern


Wildwasser Dessau e. V.
Törtener Straße 44
06842 Dessau
Tel./Fax: 03 40-2 20 69 24
E-Mail

Angeboten werden u.a. folgende Fortbildungen:

  • Informationsveranstaltungen für Eltern und andere Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen
  • Fortbildungen für Berufsgruppen, die mit dem Thema konfrontiert sein können wie z. B. ErzieherInnen, LehrerInnen, SozialarbeiterInnen)


Zartbitter e. V.
Sachsenring 2-4
50677 Köln
Tel: 0221 / 31 20 55
Fax: 0221 / 9 32 03 97
E-Mail

Fachtagungen, Fort- und Weiterbildungen für pädagogische, sozialarbeiterische und therapeutische Fachkräfte

Themenschwerpunkte u.a.:

  • Wenn die eigene Einrichtung zum Tatort wurde
  • Das ist kein Spiel! Sexuelle Übergriffe unter Kindern im Vor- und Grundschulalter
  • Damit wieder Hoffnung entsteht! Beratung und Therapie mit kindlichen Opfern sexueller Gewalt
  • Mein Kind wurde sexuell missbraucht! Krisenintervention, Beratung und Therapie für Mütter und Väter kindlicher und jugendlicher Opfer sexueller Gewalt


Zündfunke e. V.
Verein zur Prävention und Intervention zu sexuellem Missbrauch an Kindern und Frauen
Kieler Str. 188
22525 Hamburg
Tel.: 040 / 890 12 15
Fax: 040 / 890 48 38
E-Mail